Wenn ich keine Liebe habe…

Das Eintreten für bzw. die Verteidigung des Evangeliums ist wichtig. Wichtig, weil uns die Schrift dazu auffordert. Eines darf darüber jedoch nicht vergessen werden, weil uns die Schrift ebenso dazu auffordert: die Liebe. Luther empfahl deswegen im Zweifelsfall den „Maßstab der Liebe“ anzulegen – dem „canon charitatis“ zu folgen und das Christsein des andern anzunehmen. Das letzte Urteil über den „Maßstab des Glaubens“ des Herzens kommt Gott allein zu; Gott sieht das Herz an. Dennoch aber müssen wir uns, was unsere Verantwortung für die lehrmäßige Entfaltung der christlichen Wahrheit betrifft, um höchstmögliche Klarheit und Deutlichkeit bemühen. „Es ist Sache der Liebe“, sagt Luther, „alles zu ertragen [1Kor 13,7] und allen zu weichen. Dagegen ist es Sache [der öffentlichen Lehre] des Glaubens, schlechthin nichts zu ertragen und keinem zu weichen.“ Weiterlesen „Wenn ich keine Liebe habe…“

Advertisements

Einheit durch Wahrheit

spurgeon1

„Ich bin mir ganz sicher, daß wir die Einheit am besten fördern, wenn wir die Wahrheit fördern. Es wird uns nichts nützen, wenn wir alle vereint sind, indem sich jeder unter die Irrtümer des anderen beugt. Wir sollten einander in Christus lieben; aber wir sollten nicht so vereinigt sein, daß wir außerstande sind, die Fehler des anderen und besonders die eigenen Fehler zu erkennen. Nein, reinigt das Haus Gottes, und dann werden herrliche, gesegnete Zeiten über uns anbrechen.“ C.H. Spurgeon

The Gospel of Grace

reformedpraiseIn den letzten Artikeln kam das Thema „Musik in der Gemeinde“ ja bereits desöfteren zur Sprache, aber ich möchte nicht versäumen eine Seite zu empfehlen, die es sich anzuschauen lohnt: „Reformed Praise
Reformed Praise schreibt über die eigene Vision:

  • Provide songs for corporate worship which are rich in theology, diverse in musical style, and centered on the gospel of grace, that our praise might be informed by Biblical truth.
  • Promote the use of historic and modern hymns in corporate worship.
  • Teach, write, and create other resources that the church might be built up in a Biblical understanding of worship and music.

Ich möchte heute das Lied The Gospel of Grace vorstellen…

Weiterlesen „The Gospel of Grace“

Why Does God Want Us to Sing?

In meinem Artikel „So sie’s nicht singen, gläuben sie’s nicht“ kommentierte ich kritisch die musikalische Entwicklung und Veränderung in den Gemeinden der letzten Jahrzehnte. Ich habe in diesem Zusammenhang kurz zwei Aspekte thematisiert:

  1. die Schrift selbst fordert uns konkret zur musikalischen Anbetung Gottes, zur gegenseitigen Ermahnung und Auferbauung auf (Kol3,16; Eph5, 17).
  2. Inhalt und Ziel sind grundsätzlich Belehrung und Ermahnung, das Wort des Christus bzw. der Willens des Herrn.

Aufmerksam gemacht durch eine Ankündigung auf der Seite von Peter Voth „TheYoungReformer“ möchte ich diesen Gedankengang etwas erweitern und durch einige Gedanken Bob Kauflin’s ergänzen, welche dieser in einem Interview äußert. Weiterlesen „Why Does God Want Us to Sing?“

Verlustanzeige: Das verkündigte Wort

Petrus4Besucht man Gemeinden und Kirchen, findet man vielerorts eine breite Pallette von Gestaltungselementen und Liturgien an. Auch das gesprochene Wort – die „Predigt“ – kommt nicht zu kurz. Jedoch ersetzen Anspiele, Bildmeditationen, Gespräche, Lieder, Tänze, Pantomimen und anderes immer mehr die schlichte Predigt von der Kanzel. Findet diese dennoch statt, fühlt man sich jedoch oft an psychologische Vorträge oder Motivationsseminare erinnert.

Predigten mit einem „Motto“ oder „Thema„, welche  mehr oder weniger die vorgefasste Meinung des Predigers, in der Verbindung mit vielen Zitaten aus der Schrift wiedergeben. Die klassische Auslegungspredigt (Homilie) trifft man selten an. Weiterlesen „Verlustanzeige: Das verkündigte Wort“

So sie’s nicht singen, gläuben sie’s nicht

Nicht erst in den letzten zehn bis zwanzig Jahren ist es zu großen Veränderung der Musik in den Gemeinden gekommen, bereits früher hat es Umbrüche gegeben. Kirchengesangsbücher geben über die Entwicklungsgeschichte, weg von Chorälen hin zu den Evangeliumslieder Aufschluss und wir kennen die Entwicklung bis zu den modernen charismatischen Lobpreis- und Anbetungsliedern. Die Frage stellt sich, wie tatsächlich schriftgemäßes Lob Gottes und musikalische Anbetung aussehen sollte. Weiterlesen „So sie’s nicht singen, gläuben sie’s nicht“