ART – „Tag der offenen Tür“ am 18. Mai 2011

Am 18. Mai 2011 findet wieder der „Tag der offenen Tür“  der Akademie für Reformatorische Theologie statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. An diesem Tag hat jeder die Gelegenheit, sich mit der Arbeit der ART vertraut zu machen. Besonders Studieninteressierte können sich über den Inhalt des Studiums informieren. Der Tag fängt um 10:00 Uhr mit einer öffentlichen theologischen Vorlesung an. Um 11:00 Uhr folgt der wöchentliche Gottesdienst. Danach eine weitere theologische Vorlesung und die Arbeit an der ART wird dargestellt. In den Pausen ergeben sich sicher viele gute Gelegenheiten für Gespräche.

Ab 9 Uhr Begrüßung

10.10 Uhr Vorlesung
Dr. Victor E. d’Assonville
Das Bekennen des Bekennens.
Über die Notwendigkeit von Bekenntnisschriften

11.10 Uhr Gottesdienst
Predigt: Dr. Jürgen-Burkhard Klautke

12.10 Uhr Vorlesung
Dr. Jürgen-Burkhard Klautke
Recht auf Homosexualität und Pädophilie?

13.10 Uhr
Dr. Victor E. d’Assonville
Präsentation der ART

13.30 Uhr
Gemeinsames Mittagsessen
Anmeldung im Sekretariat: 0511— 646 898 30
art@reformatio.de

Weitere Information unter der Hompage: www.reformatio.de

Advertisements

Die Piscator Bibel

Im deutschsprachigen Raum existiert, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Dominanz des lutherischen Zweiges der Reformation, wenig reformierte Literatur. Ein besonderes, nahezu vergessenes Werk soll nun als Faksimile-Ausgabe neu herausgegeben werden: die Piscator-Bibel. Eine Übersetzung von Johann Piscator (Fischer), einem reformierten Theologie-Professor.

Der Gelehrte und Theologe Johann Piscator (1546-1625) wollte nicht nur eine für das reformierte Bekenntnis in Deutschland zugeschnittene Bibel herausgeben, sondern das Wort auch mit begleitenden Kommentaren und Verzeichnissen den Lesern verständlich und wertvoll machen – als Dienst für die Gemeinde Jesu, falls sie umständehalber keinen Hirten habe, als Hilfe für Alte und Kranke, die den Gottesdienst nicht mehr besuchen können, sowie als unverzichtbarer Begleiter im Schulunterricht“ (Quelle der Texte und Bilder, Sepher-Verlag Dr. Ulrich Bister Herborn 2008)

Nicht nur die Bibel, sondern auch die begleitenden Kommentare von Piscator, Ursinus und Olevianus sollen in diesem bemerkenswerten Projekt neu verlegt werden. Entdeckt habe ich dies bei nimm und lies – tolle lege. Vielen Dank für diesen interessanten Hinweis!

http://sepher.de

 

sdg
apologet

ähnliche Artikel
Dr. Jürgen-Burkhard Klautke: Empfehlungsschreiben
Sepher-Verlag Herborn: Die Piscator-Bibel
nimm und lies-tolle lege: Projekt Piscator-Bibel
Reformiert-Info: Eine Bibel-Übersetzung der Reformierten: die Piscator-Bibel