Die NeueLuther Bibel

Nach 26 Jahren soll eine „behutsame Neufassung“ der Lutherbibel in Angriff genommen  werden (hier). Neue Textfunde solle die Lutherbibel „modernisieren“… Es gehe um Texttreue, sprachliche Anpassungen aber auch um die Hoffnung auf völlig neue Erkenntnisse. Martin Rösel, Alttestamentler an der theologischen Fakultät der Universität Rostock hegt weitreichende Hoffnungen..

Auch bei der Geschichte um Kain und Abel vermuten wir: Da fehlt noch was…

Auch vor 26 änderte sich die Textgrundlage. Luther übersetzte ausgehend vom Textus Receptus, die seit der byzantinischen Zeit vereinheitlichte und weit verbreitete, schließlich von Erasmus in Druck gegebene Textgestalt des Neuen Testaments. Die moderne Textkritik sammelt und bewertet demgegenüber die vielen Papyrusfragmente aus älterer Zeit, die zum Teil einen anderen Text (insb. den Nestle-Aland) bieten.

Vor zwei Jahren wurde bereits, relativ unbeachtet, eine neu überarbeitete Lutherbibel, auf Basis der  Lutherbibel von 1912 herausgegeben. Die Herausgeber dieser Übersetzung verfolgen das Ziel, sich möglichst genau an den Grundtext der Reformation zu halten.

Die NeueLuther® von 2009 (La Buona Novella Inc. Bible Publishing House) ist eine Überarbeitung des Alten Testaments durch die Herausgeber der „Luther 98“. Im Alten Testament wurden veraltete Begriffe und Ausdrucksweisen dem gegenwärtigen Sprachgebrauch angepasst. Ziel dabei war einerseits möglichst nah am Urtext zu bleiben, andererseits die kraftvolle Sprache Luthers beizubehalten und damit eine gut verständliche, in unsere Zeit sprechende Übersetzung zu schaffen.

Bestellt werden kann die NeueLuther® beispielsweise hier

weiterführender Artikel hier

Advertisements

Kommunismus in der Bibel?

Der deutsche Bundestag erlebt eine Kommunismusdebatte. Gesine Lötzsch, Urheberin der Debatte ist dabei nicht im Saal. Ein anderer Abgeordneter der Partei die Linke, Ulrich Maurer wirft anderen Rednern – zumeist ostdeutsche Abgeordnete – Unverschämtheit vor und das diese wenig vom Kommunismus verstünden. Kommunistische Ideen fänden sich schon in der Bibel, meint der „bekennende Christ“ Maurer und zitierte dazu aus der Apostelgeschichte. Ist das berechtigt? Weiterlesen „Kommunismus in der Bibel?“

"Gottesbilder"… Trug-, Zerr- oder Götzenbilder?

Jakob vergräbt götzenbilderImmer wiederkehrend, findet sich das Argument ähnlicher bzw. verschiedener „Gottesbilder“ in den Diskussionen über Gott bzw. die richtige Theologie wieder. Gerade auch bei der Frage, ob der Allah des Koran lediglich ein etwas abweichendes Gottesbild transportiere, ansonsten aber vom gleichen Gott zeuge. Bereits dies allein, macht die Fragwürdigkeit des Argumentes der „Gottesbilder“, auch unter Christen deutlich. Im Rahmen einer Diskussion über „The Shack“ (siehe auch hier->) kam dieses Argument deswegen auch nicht unerwartet auf. Fast ebenso häufig wird das Bild eines Elefanten aus der Perspektive verschiedener Ameisen bemüht, welche den Elefanten, anhand der unterschiedlichen Körperteile (Ohren, Rüssel, Beine, Schwanz etc.) die diese ausschließlich wahrgenommen haben, beschreiben.

Die Bibel kennt und vermittelt jedoch ausschließlich ein wahrhaftes Gottesbild:

Weiterlesen „"Gottesbilder"… Trug-, Zerr- oder Götzenbilder?“

Coole Sprüche…

oder biblische Ratschläge für die Erziehung?
In dem Artikel „Tot oder lebendig…“ habe ich versucht, mich dem Thema Kinder und Erziehung aus dem Blickwinkel der Bibel zu nähern. Wenn es mir das letzte Woche Mal also darauf ankam aufzuzeigen, das bereits Kinder geistlich tot sind (Eph2:1ff; Kol2:13), will ich heute über das „Leben“ reden. Ich wiederhole nur kurz, um dann zehn praktische Punkte durch zu gehen, welche ich einer Predigt von J. MacArthur entnommen habe.

Drei verschiedene Predigten zum Thema Kindererziehung hatte ich mir besorgt. Weiterlesen „Coole Sprüche…“