Buchvorschau: Beeke & Kleyn: Wie Gott durch ein Gewitter wirkte

Advertisements

Der Tempel aller Zeiten

Verlagstext: In dieser umfassenden Studie entfaltet Gregory Beale aus der ganzen Bibel, dass Stiftshütte und Tempel im Alten Testament als Symbole bereits auf das Erlösungswerk und auf die ewige Gemeinschaft und Anbetung Gottes hindeuteten, und dass auch das Neue Testament diese Symbolik immer wieder aufgreift und weiterentwickelt.  So wird dem Leser Seite um Seite immer deutlicher, wie man die Bedeutung und Symbolik von Tempel, Opfern, Priestern usw. im Licht der fortschreitenden Offenbarung der Bibel versteht. Dabei geht der Autor auch auf viele kulturelle Hintergründe des alten Orient ein, legt die Schrift aber insbesondere im Licht des Neuen Testamentes und der Erfüllung alttestamentlicher Schatten durch Jesus Christus und die Gemeinde aus. Daruch wird der Leser nicht nur zu einer reichhaltigen Schriftkenntnis geführt, sondern auch zur Anbetung dessen, der diesen Heilsplan entworfen und mit dem höchsten aller Opfer vollführt hat.

„Diese Buch ist nicht nur deshalb so wichtig, weil es ein erhabenes Thema kompetent abhandelt,  sondern weil es dieses Thema in aufrüttelnder Weise entfaltet und damit ein Vorbild dafür liefert, wie man biblische Theologie betreiben soll – und weil es dem Leser erfrischende und wunderbare Dinge aus der Schrift zeigt.“ Donald A. Carson

Der Tempel ist das Thema schlechthin, das sie wie ein roter Faden durch die Bibel zieht. Denn der Tempel steht für das Hauptthema der Bibel: die anbetende Gemeinschaft der Gläubigen zu Gott und der Weg des Sünders in diese Gemeinschaft. Dies ist auch das große Ziel, auf das die Bibel hinstrebt, wenn am Ende „Gott und das Lamm“ der ewige, die ganze neue Schöpfung erfüllende Tempel sein werden. Gott will mit seiner herrlichen Gegenwart für ewig bei seinem Volk wohnen, und dazu erlöst und heiligt er Sünder und versetzt sie in sein Reich – schon jetzt in geistlicher Weise und in Zukunft endgültig in der neuen Schöpfung.

Zum Verlag hier

Interview mit Gregory Beale

Betanien-Newsletter 102

Mit Beginn des neuen Jahres hat der Betanien Verlag angefangen, ein neues bibeltreues Magazin für junge Christen zu vertreiben: das vierteljährlich erscheinende Timotheus Magazin. Wir denken, damit eine Lücke im deutschsprachigen Angebot zu treffen, denn ein konservativ ausgerichtetes Magazin für die junge Generation gab es bisher wohl nicht. Das Magazin wird von einem eigenverantwortlichen Redaktionsteam junger Brüder aus dem Raum Düren erstellt, die meisten von Ihnen sind in ihrer Gemeinde Jugendleiter oder junge Prediger. weiterlesen