ART – „Tag der offenen Tür“ am 18. Mai 2011

Am 18. Mai 2011 findet wieder der „Tag der offenen Tür“  der Akademie für Reformatorische Theologie statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. An diesem Tag hat jeder die Gelegenheit, sich mit der Arbeit der ART vertraut zu machen. Besonders Studieninteressierte können sich über den Inhalt des Studiums informieren. Der Tag fängt um 10:00 Uhr mit einer öffentlichen theologischen Vorlesung an. Um 11:00 Uhr folgt der wöchentliche Gottesdienst. Danach eine weitere theologische Vorlesung und die Arbeit an der ART wird dargestellt. In den Pausen ergeben sich sicher viele gute Gelegenheiten für Gespräche.

Ab 9 Uhr Begrüßung

10.10 Uhr Vorlesung
Dr. Victor E. d’Assonville
Das Bekennen des Bekennens.
Über die Notwendigkeit von Bekenntnisschriften

11.10 Uhr Gottesdienst
Predigt: Dr. Jürgen-Burkhard Klautke

12.10 Uhr Vorlesung
Dr. Jürgen-Burkhard Klautke
Recht auf Homosexualität und Pädophilie?

13.10 Uhr
Dr. Victor E. d’Assonville
Präsentation der ART

13.30 Uhr
Gemeinsames Mittagsessen
Anmeldung im Sekretariat: 0511— 646 898 30
art@reformatio.de

Weitere Information unter der Hompage: www.reformatio.de

Advertisements

Heidelberger Konferenz 2011

Der Termin steht, die Redner haben zugesagt: Die zweite »Heidelberger Konferenz für reformierte Theologie« wird, d.v., stattfinden am 15.-16. September 2011.

Das Thema der diesjährigen Konferenz ist: »Was die Kirche bekennt…«

Wie angekündigt wird die diesjährige Konferenz auf deutsch gehalten! (vorgesehen ist jährlicher Wechsel zwischen einer deutschsprachigen, eher »nationalen« Konferenz und einer englischsprachigen, eher »internationalen« Konferenz.)

Als Redner haben zugesagt:
Dr. Bernhard Kaiser (Institut für Reformatorische Theologie)
Dr. Victor D´Assonville (Akademie für Reformatorische Theologie Hannover)
Dr. Johannes W. Maris (Emeritierter Professor an der Theologischen Universiteit Apeldoorn, Niederlande)

[issuu viewmode=presentation layout=http%3A%2F%2Fskin.issuu.com%2Fv%2Flight%2Flayout.xml showflipbtn=true pagenumber=2 documentid=110516101249-fff8b65ee28d4640b8a320b8828eb6da docname=hkrt_2011_flyer_email username=Reformation2Germany loadinginfotext=Heidelberger%20Konferenz%20f%C3%BCr%20Reformierte%20Theologie%202011 showhtmllink=true tag=hcrt width=590 height=147 unit=px]

Weitere Informationen auf der Konferenzwebseite.

weitere Konferenzen in 2011

Kommentar zum Aufsatz von Dr. W. Nestvogel

In dem hier dokumentierten bzw. kommentierten Aufsatz, lotet Dr. Wolfgang Nestvogel, ehemaliger Rektor und Dozent der ART und Pastor der Bekennenden Evangelischen Gemeinde Hannover, den Begriff „reformatorisch“ aus. Er stellt auf seiner Homepage die Frage:

„Warum sollte eine theologische Position, die davon ausgeht, daß es ein 1000-jähriges Reich und eine Zukunft für das Volk Israel gibt, keinen Platz im Rahmen der reformatorischen Theologie haben?“

In meinem kurzen Artikel vom 23.08.2010 habe ich diese Frage bereits verneint, aber nur sehr kurz begründet warum. An dieser Stelle möchte ich dies ausführlicher tun.

Weiterlesen „Kommentar zum Aufsatz von Dr. W. Nestvogel“

Was heißt hier “reformatorisch”?

Dr. Wolfgang Nestvogel geht in seinem Aufsatz, „Wer oder was ist reformatorisch? – Auf der Suche nach dem „reformatorischen Konsens“ der Frage nach, inwieweit seine persönliche Erkenntnis zu den Themen „Israel/Gemeinde bzw. Eschatologie mit dem Begriff „reformatorisch“ zu vereinbaren ist bzw. inwiefern dieser synonym zu Begiffen wie „evangelikal“ oder „bibeltreu“ steht. Dies muß und kann – unabhängig von der aktuellen Entwicklung um seine Person und Position an der ART – betrachtet werden. Weiterlesen „Was heißt hier “reformatorisch”?“

Weitere Entwicklung an der ART

Am 22.07.2010 berichtete Idea (hier) über die Absetzung Dr. W. Nestvogel als Rektor der Akademie für Reformatorische Theologie (ART).„Inzwischen sei ihm“, so Heinrich Nordsieck (Erklärung des Mitgliedes des Stiftungsrates hier) „auch noch aus einem nicht näher qualifizierten „wichtigem Grund“ – auch die Anstellung als Dozent der ART fristlos(!) gekündigt“ worden. (Update 02.01.11) Weiterlesen „Weitere Entwicklung an der ART“

W. Nestvogel – Leitung der ART entzogen

Bedauerlicher Weise ist Wolfgang Nestvogel die Leitung der Akademie für Reformatorische Theologie (ART) mit sofortiger Wirkung entzogen worden. Auch wenn ich seine Position in dieser Frage nicht teile, habe ich seine christozentrischen und schriftorientierten Predigten stets geschätzt und empfehle diese weiterhin.

Idea berichtet, „daß der Stiftungsrat mitteilte, er selbst hätte den Entschluss gefasst, dies wies Nestvogel gegenüber idea als unwahr zurück. Weiterlesen „W. Nestvogel – Leitung der ART entzogen“