Die Reformatoren und der „Missionsbefehl“

Nicht nur die geographische Lage der protestantischen Länder, das herrschende Kirchenregiment und die vielfältigen Tätigkeiten, mit denen die Reformatoren beschäftigt waren, machten eine Überseemission in bisher unerreichten Gebieten schwierig. Es waren vor allem theologische Gründe, die eine planvolle Missionstätigkeit bei den Reformatoren gar nicht erst aufkommen ließen.

Der Missionsbefehl in Markus 16 wurde als eine Art Prozess verstanden. Martin Luther (1483–1546) sagt in seiner Himmelfahrtspredigt über Markus 16,15 (1522): weiterlesen auf dem NachfolgeBlog von Johannes Otto

ähnliche Artikel
Irrtümer christlicher Frömmigkeit

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.