Artikelreihe – Wiedergeburt: Buße und Glaube

In den letzten Artikel wurde deutlich, daß der Mensch selbst an dem Prozeß der Wiedergeburt willentlich vollständig unbeteiligt ist. Ein geistlich toter Mensch, der Gott weder kannte noch suchte, bekommt von Gott neues Leben und die Erkenntnis der Wahrheit über den eigenen verlorenen und sündhaften Zustand. War der Mensch als Herr seines bisherigen Leben ohne Gott nicht nur völlig zufrieden, sondern  hat Gott aus tiefstem Herzen und eigener Entscheidung Herzen abgelehnt, stellt diese veränderte Haltung einen Wendepunkt dar. Weiterlesen „Artikelreihe – Wiedergeburt: Buße und Glaube“

Advertisements

Artikelreihe – Wiedergeburt: Sündenerkenntnis

WIEDERGEBURT ist ein souveränes göttliches Handeln am Menschen und läßt sich allein aus diesem Grund in kein dogmatisches Korsett pressen. Jedoch, auch wenn die verschiedenen Aspekte der WIEDERGEBURT eng miteinander verbunden sind, und in ihrem weiteren Verlauf aufeinander aufbauen, bleiben diese sowohl unterscheidbar bzw. laufen bei jedem Menschen zeitlich unterschiedlich ab. Die Voraussetzung, sozusagen die „Initialzündung“ des neuen Lebens, ist – wie festgestellt – die ZEUGUNG (hier) durch das Wort Gottes. Durch diese wird ein bisher geistlich toter Mensch lebendig, erfährt die erste AUFERSTEHUNG (hier). Weiterlesen „Artikelreihe – Wiedergeburt: Sündenerkenntnis“

Betanienkonferenz 2010

Am Samstag den 11. September 2010, findet im Haus Neuland, Bielefeld-Sennestadt die zweite Betanien-Konferenz statt. Das diesjährige Thema lautet: „Die Erwählung – ihre Bedeutung für Gemeinde und Mission“.  Als Referenten sind Tim Kelly, Martin Erdmann u.a. eingeladen. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. Ausführliche Einladung folgt in Kürze. (Rahmen stimmt in etwa mit den Angaben der Einladung von 2009 überein, siehe Infoseite).
Weiterlesen „Betanienkonferenz 2010“

Artikelreihe – Wiedergeburt: Moment oder Prozeß?

In dem Artikel „Bornagain“ habe ich kurz die drei wesentlichen Konzepte vorgestellt, die mit dem Begriff „Wiedergeburt“ verbunden werden. Weiterhin habe ich versucht die biblisch-reformierte Sichtweise darzustellen: Durch die Predigt des Evangeliums wird ein bis dato geistlich toter Mensch „erweckt“, erhält neues geistliches Leben (Eph2:4-6). Wiedergeburt ist somit ein Bild für den Übergang vom Tod zum Leben und beschreibt die Zueignung und Mitteilung der Erlösung durch Jesus Christus im Glauben. Weiterlesen „Artikelreihe – Wiedergeburt: Moment oder Prozeß?“

16. Fachtagung für Biblische Archäologie und Geschichte

In der Zeit vom 1.-3. Okt. 2010 findet in Schwäbisch-Gmünd die 16. Fachtagung für Biblische Archäologie und Geschichte zum Thema: „Israel in Ägypten und Kanaan“ statt. Als weitere Referenten sind Dr. Manfred Görg, Dr. Peter Van der Veen und Prof. Dr. Uwe Zerbst angekündigt.

Veranstalter:
– ABA (Arbeitsgruppe für Biblische Archäologie)
– W&W (Studiengemeinschaft Wort & Wissen)

Information und Anmeldung: hier

Die alternative Theologenbibliothek

Theologiestudenten der deutschsprachigen, universitären Fakultäten werden während ihres Studiums – in der Regel – mit wenig alternativer Literatur, hinsichtlich der bei uns vertretenen Mainstreamtheologien konfrontiert. B. Kilchör möchte diesem Mangel, mit dem begrüßenswertem Aufbau einer „alternativen Theologenbibliothek„, einem Internetportal auf welchem theologische Literatur der verschiedenen Fachbereiche vorgestellt wird, begegnen. Weiterlesen „Die alternative Theologenbibliothek“