So sie’s nicht singen, gläuben sie’s nicht

Nicht erst in den letzten zehn bis zwanzig Jahren ist es zu großen Veränderung der Musik in den Gemeinden gekommen, bereits früher hat es Umbrüche gegeben. Kirchengesangsbücher geben über die Entwicklungsgeschichte, weg von Chorälen hin zu den Evangeliumslieder Aufschluss und wir kennen die Entwicklung bis zu den modernen charismatischen Lobpreis- und Anbetungsliedern. Die Frage stellt sich, wie tatsächlich schriftgemäßes Lob Gottes und musikalische Anbetung aussehen sollte. Weiterlesen „So sie’s nicht singen, gläuben sie’s nicht“

Advertisements

Alphakurs – eine missionarische Chance?

Mission… Evangelisation… Menschen zur Versöhnung mit Gott aufzurufen ist der primäre Auftrag der Kirche und eines jeden Gläubigen (Matth28,16ff; 2Kor 5,20). Dieses Ziel verfolgt auch der sogenannte „Alphakurs“. Dieser ist erklärtermaßen „konfessionsneutral“ und wird sowohl von römisch-katholischen, orthodoxen, evangelischen Kirchengemeinden, sowie von evangelikalen, pfingst- und charismatischen Gemeinden durchgeführt. Was auf den ersten Blick für den einen oder anderen durchaus positiv klingt, erweist sich bei näherer Betrachtung als Irrweg.

Weiterlesen „Alphakurs – eine missionarische Chance?“

Solus Christus, aber auch sola Scriptura?

Ausgangspunkt einer befremdlichen – und wie könnte es anders sein, bibelkritischen – Argumentation war in einer Diskussion zum wiederholten Mal der Johannesprolog. Ist nur Christus, oder auch die Bibel als wahrhaftiges „Wort Gottes“, autorative Rede von Gott zu bezeichnen?
In Diskussionen begegnet mir wiederholt das Argument, nicht die Bibel, nein „allein Christus“ sei das wahre Wort Gottes. Klingt dies zunächst doch oberflächlich „christozentrisch“ wird diese Sichtweise in der Konsequenz jedoch äußerst problematisch.

Weiterlesen „Solus Christus, aber auch sola Scriptura?“

„Salam – Schalom, Herr, gib uns Frieden“

Dr. Wolfgang Nestvogel,  Pastor der Bekennenden Evangelischen Gemeinde Hannover (BEGH), stellt in einer Predigt über Apostelgeschichte 15, 13-31, in welcher er zwei wesentliche Aspekte (1. Freiheit verteidigen – Solus Christus und 2. Rücksicht üben) herausarbeitet, die Frage, wie sich wohl die Apostel Petrus oder Paulus anstelle des Papstes am 14. Mai 2009 in Nazareth verhalten hätten. Weiterlesen „„Salam – Schalom, Herr, gib uns Frieden““

Kopfermann wähnt Luther "widerlegt"…

Wolfram Kopfermann hat ein neues Buch geschrieben: „Heiligung – Teilhabe an der neuen Schöpfung: Biblische Grundlegung und geistliche Einübung“ . Ausgangspunkt dafür dieses zu kaufen war, in einer Forumsdiskussion über die paulinische Sprachfigur des „in Christus-Sein“ begründet mitreden zu können. Er möchte aus „Martin Luthers langem Schatten“ treten und eine neue Spiritualität begründen. Desweiteren möchte ich auf das Buch von Bernhard Kaiser: „Christus allein“ hier verweisen, welches diese Frage aus – biblisch-reformatorischer Sichtweise behandelt.

Weiterlesen „Kopfermann wähnt Luther "widerlegt"…“

Wann beginnt die Endzeit?

Wenn man mit Christen der verschiedensten evangelikalen Gemeinden auf das Thema „Endzeit“ bzw. [Eschatologie = ta és-chata, „die äußersten/letzten Dinge“ und lógos, „Wort“, aber auch „Lehre“) zu sprechen kommt, wird man in der Regel mit der Sichtweise konfrontiert, diese läge für uns in der Zukunft. Das Endzeitmodell des Dispensationalismus, geht beispielsweise von einer weltweiten „Entrückung“ der Gemeinde aus. Piloten bzw. Passagiere verschwinden. Einfach so. Führerlose Fahrzeuge, verschwundene Menschen überall auf der Welt und keiner kann sich erklären wo sie hin sind. Bei Tempo 200 auf der Autobahn, beim Frühstück oder auf dem Klo…
Weiterlesen „Wann beginnt die Endzeit?“